Seite wählen

Labor

Seit 1972 besitzen wir unser eigenes Labor in Kerpen, Deutschland

Polymer testing

Um einen neuen Werkstoff zu entwickeln oder bestehende Werkstoffe weiter zu entwickeln oder zu modifizieren, bedarf es einer Vielzahl an Laborversuchen. Aufgrund unserer umfangreichen Laborausstattung und jahrzehntelanger Erfahrung sind wir in der Lage, alle relevanten Prüfungen selbst durchzuführen und die ermittelten Daten als Grundlage für weitere Entwicklungen zu nutzen.

Dieses Wissen und folgende Prüfungen/Analyse, die wir mit unserer Laborausstattung durchführen können, möchten wir unseren Kunden als Dienstleistung zur Unterstützung stellen:
 

  • Mechanische, tribologische und elektrische Prüfungen
  • Thermische Analysen
  • Werkstoffanalysen
  • Prüfstandversuche (Gleitlager, Bewegungsmutter, Reibung & Verschleiß, usw.)
  • Schadensanalyse
  • Kundenspezifische Tests
  • Rezepturentwicklung und Compoundherstellung
  • Anfertigung von Mustern
  • Werkstoffoptimierung

Für detaillierte Informationen lesen Sie unsere Unterlagen über:

Zögern Sie nicht, uns Ihre Anfrage zu senden.

 

Werkstoffanalyse

Bestimmung des Werkstoffs an unbekannten Proben

In Kombination mehrerer Einzelprüfungen können wir an unbekannten Werkstoffproben aus Kunststoff bestimmen, um welches Basispolymer es sich handelt, welche Komponenten und Füllstoffe enthalten sind und zu welchen Anteilen.

In der Regel genügen folgende Analysemethoden für eine Werkstoffanalyse:

  • FT-IR zur Ermittlung Basispolymers
  • DSC zur Ermittlung der Schmelztemperatur und der Glasübergangstemperatur
  • TGA zur Bestimmung der Anteile von Komponenten und zum Aufspüren von Füllstoffen
  • Ggf. wird die Versuchsreihe durch mikroskopische Untersuchungen ergänzt.

Senden Sie uns eine Materialprobe – wir sagen Ihnen dann, um welches Material es sich handelt und können Ihnen auf Wunsch eine geeignete Werkstoffalternative aus unserem Programm empfehlen.

Sie erhalten von uns einen ausführlichen Prüfbericht mit den Ergebnissen und Auswertungen aller Einzelversuche.

Mechanische Prüfungen

  • Bestimmung der Zugeigenschaften
  • Bestimmung der Druckeigenschaften
  • Bestimmung der Biegeeigenschaften
  • Bestimmung des Kriechverhaltens im Zeit-Zug bzw. Biegeversuch
  • Bestimmung der Härte im Kugeleindruckversuch
  • Bestimmung der Eindruckhärte mit einem Durometer (Shore-Härte A/D)
  • Bestimmung der Charpy-Schlageigenschaften (ungekerbt / gekerbt)
  • Prüfung der Widerstandsfähigkeit bei schlagartiger Verformung (Kugelfallprüfung)
  • Emittlung der Scher- und Schälfestigkeit an geklebten Proben
  • Durchführung von Gewindeauszugsversuchen
  • Ermittlung von Zug-, Druck- und Biegeeigenschaften mit Hilfe des Eplexors
  • Bestimmung des Druckverformungsrestes nach konstanter Verformung

Thermische Prüfungen

  • Dynamische Differenzkalometrie DSC
  • Thermomechanische Analyse TMA   
  • Thermogravimetrische Analyse TGA
  • Dynamisch-mechanische Analyse DMA
  • Ermittlung der Wärmeformbeständigkeit 
  • Ermittlung der max. Lagerfestsitztemperatur
    bei eingepressten Buchsen
  • Temperaturmessungen mit Hilfe der Wärmebildkamera
  • Ermittlung der Wärmeleitfähigkeit       
  • Ermittlung des Sauerstoffindex       
  • Bestimmung der Schmelze-Massefließrate (MFR) und der Schmelzevolumenfließrate (MVR)
  • Rheologische Messungen

Tribologische Prüfungen

  • Ermittlung von Reibwerten, trocken, wasser- und ölgeschmiert bei verschiedenen Temperaturen
  • Ermittlung des Verschleißes bei translatorischer Gleitbewegung
  • Bestimmung des Abriebwiderstandes – Taber-Abriebprüfgerät („Taber Abraser“)
  • Bestimmung des Abrasionsverschleißes im Sand Slurry Verfahren
  • Ermittlung der Reibwerte und des Verschleißes mit Hilfe des „Pin on Disk Wear & Friction  Monitor“
  • Ermittlung der Reibwerte und des Verschleißes mit Hilfe des SRV
  • Durchführung von Gleitlagerversuchen (Ermittlung von pv-Grenzwerten)
  • Durchführung von Lebensdauerversuchen (Verschleiß in Abh. des Gleitpartners)
  • Durchführung von Bewegungsmutterversuchen (Ermittlung der max.  Axialkraft)

Elektrische Prüfungen

  • Ermittlung des elektrischen Oberflächenwiderstands
  • Ermittlung der elektrischen Durchschlagsfestigkeit

Sonstige Prüfungen

  • Farbmetrische Bestimmung von Farbmaßzahlen und Farbabständen im CIELAB-Farbenraum
  • Ermittlung der spezifischen Dichte
  • FT-IR SpektroskopiErmittlung der Restfeuchte
  • Ermittlung der Wasseraufnahme
  • Ultraschallprüfung
  • Ermittlung der Oberflächenbeschaffenheit mit Hilfe des Perthometers
  • Prüfung der Benetzbarkeit (Ermittlung der Oberflächenspannung mit Hilfe der Prüftintenmethode)

Kundenspezifische Versuche

  • Werkstoffanalyse
  • Schadensanalyse
  • Bauteilversuche

Sie haben eine Frage?

Dann schreiben Sie uns. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.